Prellung Knie

Prellung Knie dauer

Prellung Knie mit Hämatom - wie lange krank?

Eine Knieprellung ist eine fiese Angelegenheit


Prellung Knie wie lange bin ich krank?


Es geschah auf beim Ausräumen unseres frisch gekauften Hauses.


Unser Traum, auf dem Land zu leben, sollte endlich wahr werden.


Endlich mehr Ruhe und Natur und doch nicht zu weit zur Arbeit. Perfekt! Haus gekauft!


Samstag früh rein in die Arbeitsklamotten und raus zum Haus. Garage, Dachboden, Keller entrümpeln.


Da stand doch diese blöde, schwere Kiste im Regal. Ich dachte ich schaff das... wollte meinen Mann nicht rufen. Der hatte ja auch zu tun auf dem Dachboden.


Ein beherzter Griff nach der Kiste mit altem, schweren Werkzeug und schon brach sie entzwei.


Das alte morsche Ding gab nach und die Kiste samt Werkzeug knallte mir auf das rechte Knie.


Ahh.. aua tat das weh. 


Nun sitz ich hier und schau auf mein lädiertes Knie. Wird schon blau und schmerzt."


Wie lange dauert so eine Knieprellung?


Sandra

More...

Eine Knieprellungen tritt auf, wenn die kleinen Blutgefäße unter Deiner Haut am Knie bei massiver Gewalteinwirkung verletzt werden.

Dadurch gelangt das Blut aus den Adern und Äderchen in Dein Muskel- und Weichgewebe. Dies führt zu blau/lila Verfärbungen Deiner Haut und Du bekommst eine "schönes" Hämatom.

Dein Muskelgewebe schwillt an (Schwellung) und Du bekommst Beschwerden beim Gehen oder einfachem Berühren Deines Knies.

Die Dauer Deines Schmerzes und die Länge der Prellung Knie hängt von der Schwere und dem Ausmaß Deiner Knieprellung ab. Entsteht ein großer Bluterguss mit einer massiven Schwellung, kann sich Deine Knieprellung etwa 2-6 Wochen hinziehen.

Es kann also dauern bis Deine Prellung und blauen Flecken wieder verschwinden und Du wieder schmerzfrei laufen kannst.

Eine Knochen Prellung am Knie, nimmt die längste Zeit in Anspruch, um wieder zu heilen.

Knie Prellungen, die unmittelbar unter der Haut auftreten - subkutane Prellungen - haben die kürzeste Heilungs-Zeit. 

Prellungen, die in den Muskeln um Dein Knie auftreten, intramuskuläre Prellungen genannt, sind schmerzhafter als subkutane Prellungen. Und brauch auch länger um auszuheilen.

Knie Prellung Symptome

  • Dein Knie schwillt an
  • Du bekommst ein blau/lia Hämatom/blauen Fleck
  • Du spürst  Schmerzen und kannst schlecht gehen

Hausmittel und Behandlung bei Prellung Knie

1.

Vermeide ruckartige, schmerzhafte Aktivitäten, bis die Schmerzen in Deinem Knie sinken und es nicht mehr geschwollen ist. Die Hämatome bleiben sonst länger erhalten und Du provozierst weitere Schmerzen und Schwellungen in Deinem Knie.

2.

Trage kalte Kompressen/Eisbeutel auf Deine Knieprellung auf. Das minimiert Deine Schwellungen, Schmerzen und fördert Deine Heilung. Verwende die Kompresse für 10 bis 15 Minuten, alle 1 bis 2 Stunden. Vermeide es die Kühlkompressen oder Eisbeutel direkt auf Deine Haut zu legen. Es drohen Gewebeschäden an Deiner Haut. Wickel den Eisbeutel in ein dünnes Tuch ein.

3.

Lege Dein Knie auf ein Kissen. Dein flach liegendes Knie sollte über dem Niveau Deines Herzens liegen. Dieses Höherlegen wird die Verfärbung und Schwellungen in Deinem Knie verringern und die Ausdehnung verhindern.

4.

Nutze eventuell Schmerztabletten gegen Deine Schmerzen. Vermeide aber Aspirin oder während der ersten Stunden Ibuprofen. Da diese Medikamente möglicherweise Deine Blutungen und blaue Flecke am Knie verschlimmern können. Befolge den Rat Deines Arztes und die Dosierungsanweisungen auf der Verpackung.

5.

Trage einen Kompressionstrumpf um die Schwellung am Knie in Grenzen zu halten. Dies verkürzt auch Deine Genesungszeit und beschleunigt Deine Erholung.

6.

Verwende Krücken oder andere Mobilitätshilfen, wie von Deinem Arzt verordnet wird. Sei sehr vorsichtig beim Gehen, Treppensteigen und Bergab gehen. Verhindere eine Wiederverletzung Deines Knies mit vorsichtigen Handeln und Einsatz Deiner Krücken.

Zusammenfassung Knieprellung- Prellung Knie

Anzeichen, Behandlung und Rehabilitation


Eine Prellung am Knie ist eine häufige Verletzung, die Du durch einen Schlag oder Sturz erleiden kannst. Aufgrund des Mangels an wirksamen Präventionsmaßnahmen sind Menschen unterschiedlichen Alters davon betroffen. 

Eine besondere Risikogruppe sind Sportler, Kinder und ältere Menschen. Trotz äußerer Unbedenklichkeit muss eine Knieverletzung (Prellung) rechtzeitig behandelt werden, da dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen könnte.

Opfer unterschätzen oft die Verletzungsgefahr. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ein scharfes Schmerzsyndrom, eine Schwellung und eine eingeschränkte Bewegung des Kniegelenks häufig nicht unmittelbar nach einer Knieprellung und einem blauen Fleck auftreten. Infolgedessen bleibt die Verletzung ohne die notwendige Behandlung. Das kann Dir weitere Komplikationen einbringen.

Prellung Knie - Symptome

Infolge Deiner Gelenkschädigung und nichtbehandelten Knieprellung entwickelt sich ein entzündlicher Prozess in Deinem Knie, der sich in mehreren klinischen Symptomen manifestiert. Dein Arzt diagnostiziert Deine Knieverletzung auf der Grundlage seiner Untersuchung (Ultraschall, Radiographie usw.) und charakteristischen Anzeichen an Deinem Knie.

Die Schwere Deiner Prellung und Krankheitsbildes hängt von vielen Faktoren ab:

  • Stärke des traumatischen Erlebnisses;
  • beschädigte Oberfläche;
  • Winkel der mechanischen Einwirkung;
  • Ort Deiner Verletzungen.

Mithilfe Deiner Symptome kann Dein Arzt die Diagnose einer Prellung am Knie +  blauen Flecks bestätigen und andere Verletzungen ausschließen. Die wichtigsten Manifestationen von Knieverletzungen sind:

  • Dein Knie schwillt an und bekommst Schmerzen. Es bildet sich eine Ansammlung von Flüssigkeit in Deinem Knie. Dieses Symptom kann auf eine Hämarthrose hinweisen, aufgrund derer die Gelenkgröße zunimmt.
  • Schmerz, der von einem traumatischen Erreger herrührt. Ohne ernsthafte Schädigung gehen Deine Schmerzen ziemlich schnell vorbei. Bei Komplikationen hängt die Art der Schmerzen direkt von deren Schwere ab. Bei schweren Verletzungen, nicht bei einer normalen Prellung am Knie, kann es zu Ohnmachtsanfällen kommen. Hautrötungen an der Stelle der Verletzung deuten auf eine posttraumatische Reaktion Deines Körpers auf einen Gelenkschäden hin.
  • Eingeschränkte Bewegung im Kniegelenk. Dies ist ein typisches Symptom für schwere Blutergüsse und deutet auf mehr als nur eine Knieprellung hin. TIPP: Geh zum Arzt!
  • Das erste, was Dich nach Deiner Verletzung stutzig machen sollte, ist, wenn Du ein bestimmtes Geräusch während der Beugung und Streckung Deines Kniegelenks hörst, d.h. Dein Knie knirscht. Dann muss Dein Arzt Dich gründlicher untersuchen. Das klingt dann nach einem Kniegelenkschaden.

Erste Hilfe

Erste Hilfe bei Prellung Knie/Knieverletzungen sollte rechtzeitig und kompetent erfolgen, um den Patienten nicht zu verletzen. Der Geschädigte, Du, sollte auf eine Bank gelegt werden.

Wenn Du bei starken Schmerzen nicht in der Lage bist, auf Dein Bein zu treten, es zu belasten, sollte ein Krankenwagen gerufen werden oder jemand fährt Dich schleunigst ins nächste Krankenhaus. Möglicherweise hast Du keine Knieprellung sondern einen Bandriss oder gar eine Fraktur.

Dein Bein sollte ruhig gestellt und eine kalte Kompresse angelegt werden, um Deine Schwellungen zu lindern. Beschädigte Knie darf sich absolut nicht erwärmen. Unter Hitzeeinwirkung kann Dein Knie stark anschwellen. Abschürfungen oder Wunden auf der Haut kannst Du mit  Wasserstoffperoxid (mehr dazu erfährst Du in meinem Ratgeber) desinfizieren.

Knie geprellt - wen kontaktieren?

Die primäre Behandlung von Knieverletzungen und Rehabilitationsmaßnahmen wird von einem Traumatologen durchgeführt. In schwereren Fällen wird das Opfer an einen Chirurgen und Orthopäden überwiesen.

Behandlung Deiner Knieprellung

Nach der Erstversorgung durch Kühlung und Bein höherlegen, führt Dein Arzt eine Untersuchung durch und verschreibt Dir entweder eine medikamentöse Therapie oder Schmerzsalben

Bei einer schweren Prellung Deines Knies solltest Du die folgenden Tagen ruhig machen und Dich aufs Sofa legen oder gar Bettruhe einhalten. Vermeide Stress und ständiges umherlaufen. 

Es ist ziemlich schwierig, ein beschädigtes Kniegelenk zu immobilisieren, daher ist der Genesungsprozess langsam. Bei leichter Knieprellung verschwinden Deine Schmerzen aber innerhalb von 1-2 Wochen. Bei schwerer Prellung oder gar Gelenkschäden kann sich Deine Genesung über 1-3 Monate hinziehen.

Medikamente

Deine medikamentöse Therapie bei Knieverletzungen zielt darauf ab, Deine Schmerzen zu stoppen und Ödeme, Hämatome und Blutungen zu beseitigen.

Der Prellung Knie Behandlungskomplex umfasst:

  • Schmerzmittel (Salben, Injektionen, Tabletten): Paracetamol, Acetylsalicylsäure, Ibuprofen, Diclofenac ;
  • entzündungshemmende Medikamente (Ibuprofen etc.);
  • Salben zur Verbesserung der Resorptionsprozesse von Hämatomen (Heparin);
  • Wärmesalben: Finalgon. Du solltest die betroffene Stelle frühestens 5 Tage nach einem blauen Fleck erwärmen.

Gefahren die von Schmerzmittel ausgehen!

1,5 Wochen nach Deiner Verletzung, kann eine Physiotherapie verordnet werden. Ultraschall, Phonophorese und andere Verfahren stimulieren die Durchblutung der Weichteile und stellen die Beweglichkeit Deines Kniegelenks wieder her.

Bewegungstherapie, Schwimmen, Yoga und Pilates beschleunigen Deinen Erholungsprozess. Empfohlen wird auch im mäßigem Tempo zu gehen. Mach das! Leichter Spaziergang, nur ein paar Minuten. Nie bis zum Schmerz hin gehen. Vorher aufhören und Pause machen.

Bei schweren blauen Hämatomen, kann Dein Doc Dir anraten Dein Kniegelenk zu punktieren, um die überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Nach dem Halten wird das Knie mit einem festen Verband oder einer Orthese fixiert, um die Beweglichkeit zu verringern. Eine Antibiotikatherapie kann durchgeführt werden.

Knieprellung Hausmittel

Eine medikamentöse Therapie ist für ein Kind oder eine Frau während der Stillzeit und Schwangerschaft nicht immer sicher. Volksheilmittel sind in der Lage, Schmerzen, Schwellungen und den Entzündungsprozess bei leichten Verletzungen zu beseitigen.

Rezepte:

  • Mit einer Mischung aus 40 ml medizinischem Alkohol und der gleichen Menge Wasser eine medizinische Gaze eingeweicht werden. Die betroffene Stelle wird 30 Minuten lang mit einer Pause von 6-8 Stunden komprimiert. Das Verfahren hilft, Deine Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren.
  • Um eine Kompresse zuzubereiten, müsst Du zu gleichen Teilen (20 ml) Wasser, Apfelessig und Olivenöl mischen. Der flüssigkeitsgetränkte Naturstoff sollte 4 Stunden mit einem Tuch, Gaze, Verband auf Deinem Knie fixiert werden. Der Eingriff wird morgens und abends durchgeführt, bis die unangenehmen Folgen Deines Blutergusses beseitigt sind.
  • Eine Zusammensetzung aus 35 g Aloe-Fruchtfleisch und Honig sollte unter einem Mullverband in ein schmerzendes Knie eingerieben werden. Nach drei Stunden lang abspülen.
  • Um eine schnelle Linderung Deiner Prellung Knie zu erzielen, kannst Du ein einfaches Weißkohlblatt verwenden. Mit einem Nudelholz oder leeren Flasche das Blatt platt walzen, bis etwas Saft austritt.Dann eine Seite mit Honig bestrichen. Das Blatt wird auf Dein Knie aufgebracht und mit einem elastischen Verband fixiert und über Nacht darauf belassen.

Konsequenzen bei Nichtbeahndlung

Ein Mangel an medizinischer Versorgung oder Nichtbeachtung der Empfehlungen Deines behandelnden Arztes können zu schwerwiegenden Komplikationen führen:

  • Intraartikuläres Hämatom. Dazu muss Blut aus der Gelenkhöhle gepumpt und eine längere Ruhephase gewährleistet werden.
  • Luxation oder Fraktur. Das ist gefährlich weil mit einem vollständigen Verlust der Funktionalität Deines Kniegelenks gerechnet werden muss. Eine längere Behandlung ist die Folge, die nicht immer die erwartete Wirkung erzielt.... das wäre blöd, oder?
  • Meniskusriss. Ohne kompetente Behandlung kann es zu einer Behinderung kommen.
  • Knorpelverformung, Atrophie der Muskelfasern und Verlust Deiner motorischen Knie-Funktion.
  • Schleimbeutelentzündung. Der entzündliche Prozess, der bei unsachgemäßer Behandlung auftritt. Es ist von Fieber, Schwellung, Schmerzen begleitet. Eine der Komplikationen ist eine Infektion, die das Eingreifen eines Chirurgen erfordern kann.

Das klingt alles ganz schön krass, oder? Also schone Dich und führe die Behandlung sorgsam durch. Lass Dir von kompetenten Ärzten und Physiotherapeuten helfen.

Die häufigsten Auswirkungen einer Knieprellung und Knieverletzungen sind Beulen, Wunden, Blutergüsse und Einschränkungen der Beinbeweglichkeit. Wenn Du die mögliche Komplikationen kennst, kannst Du Dir schwerwiegende Gesundheitsprobleme ersparen.

Vorbeugen von Knieverletzungen und Knieprellungen

Es gibt einfache Empfehlungen, um Blutergüsse unter dem Knie zu vermeiden:

  • Sei vorsichtig beim Sporttraining;
  • Reduziere intensive Belastungen Deiner Knie;
  • Wähle die richtigen Schuhe mit zuverlässiger Unterstützung Deines Fußes;
  • Halte die Regeln eines gesunden Lebensstils und einer ausgewogenen Ernährung ein;
  • Vermeide das Tragen von Stöckelschuhen;
  •  Erfahre hier mehr über eine schnelle Schmerzbeseitigung - HIER KLICKEN! 

Schreibe mir doch bitte ein Kommentar zum Thema "Prellung Knie" hier drunter und teile diesen Beitrag auf Facebook & Co.

Erzähl mir von Deiner Knieprellung und ob Dir die oberen Tipps geholfen haben!

Teile dies und hilf Anderen!
Klicke hier, um unten einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort: